Warm-Up: Ärmelkanal I

Ärmelkanal・Kanalinseln・Solent

Mit unserem ersten Warm-Up starten wir in der nordbretonischen Stadt St. Malo, bekannt für ihre wuchtigen Befestigungsanlagen und einen außerordentlich großen Tidenhub. St. Malo war 2022 der Route du Rhum. Den Hafen verlassen wir über eine Schleuse und sind gleich mittendrin im Geschehen, in dem wir uns sehr konzentriert Strom und Tide widmen müssen.

Schwerpunkt des Törns ist die Erkundung der Kanalinseln (Jersey, Guernsey, Sark, Alderney), bevor wir Kurs nehmen auf die englische Küste. Über den Needles-Channel fahren wir in den Solent, passieren die Isles of Wight. Vor deren Hauptstadt Cowes startet alle zwei Jahre das legendäre Fastnet Race, an dem wir mit unserer Logoff bereits viermal teilgenommen haben. Unser Zielhafen ist Portsmouth mit dem schicken Spinnaker Tower als Wahrzeichen. Portsmouth ist Hauptstützpunkt der Royal Navy und wartet mit viel maritimem Flair auf. Die Auswahl der Häfen die unterwegs besucht werden erfolgt in Abstimmung mit der Crew unter Berücksichtigung von Tide und Wetter.

Unsere Warm-up Törns zu Beginn der Segelsaison bieten komprimiert die Gelegenheit, viele unterschiedliche nautische Situationen in der Praxis zu erfahren.

Gezeiten und starke Ströme, Nachtansteuerungen, Begegnungen mit der Großschifffahrt und vieles mehr. Auf dem perfekt ausgestattete Boot kann man sich mit AIS und Radar mit den elektronischen Navigationshilfen beschäftigen. Durch die umfangreiche Segelgarderobe können wir auf unterschiedliche Wettersituationen mit dem Setzen der jeweils passenden Segel reagieren.

Das Revier bietet ein optimales Umfeld. Durch den Golfstrom ist das Wasser relativ warm und das Klima mild. Die Infrastruktur in den Häfen steht Seglern das ganze Jahr über zur Verfügung und mit Wind ist auch zu rechnen. Was will man mehr?

Um diese Jahreszeit wird sich wahrscheinlich auch mal die Gelegenheit zum Starkwindsegeln ergeben, getreu dem Motto:

„A smooth sea never made a skilled sailor“.