Nordic Sailing I

Färöer・Shetlands・Westnorwegen

  • Papageientaucher

Natur pur, segeln pur – treffender könnte die Quintessenz dieses Törns nicht beschrieben werden. Die kurzen Nächte zu dieser Jahreszeit sind oben im Norden ein besonderes Erlebnis. Wenn wir unten also von Nachtfahrten sprechen ist das sehr relativ.

Wir starten von der wunderschönen Hauptstadt Tórshavn aus, zunächst zu einem Erkundungstörn der Färöer Inselwelt. Alle 18 Inseln der Gruppe werden wir nicht schaffen, bevor wir uns gut eingespielt und eingesegelt auf den Weg gen Osten machen zu den Shetlands. Zum westlichsten Punkt sind es etwas 160 Seemeilen, die wir mit einer Nachtfahrt erreichen sollten. Wir hoffen doch sehr, dass auf der Überfahrt auch Wale zu beobachten sein werden.

Auf den Shetlands geht es mit dem Erkunden von Natur und Inseln weiter: Die Inselgruppe umfaßt über 100 Inseln und Inselchen. Natürlich versuchen wir auch, auf die berühmten Shetland Ponys zu treffen, die kleinste Pferderasse der Welt. Ein kleiner Hinweis dazu: Wer der Tochter oder der Enkelin vielleicht ein solch schönes Pony mitbringen möchte, sollte möglichst eine der Achterkabinen für sich alleine buchen.

Eines der Ziele ist die Inselhauptstadt Lerwick, von der wir auch den nächsten Schlag quer über die Nordsee an die norwegische Westküste mit der UNESCO-Weltkulturerbestadt Bergen machen. Ein besonderes Highlight am Schluss des Törns wird dort das Norwegische Mittsommernachtsfest vom 23. auf den 24. Juni sein.