Easy-sailing



Entspanntes Segelerlebnis – Unsere Bausteine

Wir haben eine klare Vorstellung, wie wir uns den perfekten Segeltörn vorstellen. Genau so, nach unseren eigenen Ansprüchen, haben wir auch unsere Meerestouren gestaltet und setzen dabei, zusätzlich zu den tollen Segelrevieren, auf diese fünf Bausteine:

Baustein 1: Professionalität

Unsere Segelyacht Logoff ist von der BG-Verkehr nach den strengen Richtlinien für gewerbliche Fahrt zugelassen und wird alle zwei Jahre von deren Inspekteuren begutachtet. Abgelaufene Rettungswesten, eine nicht gewartete Rettungsinsel oder nicht mehr gültige Seenotsignalmittel gibt es bei uns an Bord nicht.

Wir sind für gewerbliche Fahrt mit Gästen und für den Regattabetrieb versichert. Die Freisegler-Skipper haben die für gewerbliche Fahrt erforderlichen Scheine, Funkzeugnisse und nehmen regelmäßig an Sicherheitstrainings teil.

Die Yacht ist konsequent für das Segeln mit Gästen ausgestattet und wird auch nur dafür genutzt. Wir investieren einen Großteil der Einnahmen in die Bootswartung.

Baustein 2: Berechenbare Kosten

Dieselverbrauch und Hafengebühren werden bei den meisten Törns als Teil der Bordkasse auf die Teilnehmer umgelegt. Dabei können Flautentage schnell zu hohen Treibstoffkosten, Starkwindtage zu mehr Hafenaufenthalten führen. Dazu kommen dann noch Pauschalen für Gas, Endreinigung etc. Oder wenn kurzfristig noch Leute abspringen geht die Bordkasse plötzlich nur noch durch 4 statt durch 6.

Das wollen wir nicht haben. Den Preisen unserer Törns sind die Mittelwerte aus vielen Törns zugrunde gelegt und auf die Soll-Crewstärke umgelegt.

Uns geht es nicht darum, vorab einen möglichst schmalen Preis (mit dickem Ende) auszuweisen, sondern wir wollen mit unseren MitseglerInnen ein faires, freundschaftliches und vor allem langfristiges Miteinander pflegen. Einzig die Verpflegungskosten werden auf die Crew inkl. Skipper (!) verteilt.

Baustein 3: Zeitplanreserve

Die Planung vieler Segeltörns ist stark auf Kante genäht – zu viele Seemeilen in zu wenigen Tagen. Kommt dann was dazwischen, kommt auch schnell Stress auf. Das führt dann oft dazu, dass bei Starkwind oder angekündigtem Sturm dennoch ausgelaufen wird, anstatt einen oder zwei Tage im Hafen zu abzuwettern. Um so was gar nicht erst aufkommen zu lassen, nehmen wir uns genügend Zeit. Unsere Touren sind deshalb so gut wie immer auf zwei oder drei Wochen ausgelegt.

Baustein 4: Mit leichtem Gepäck

Bettwäsche und Handtücher sind bei unseren Meerestouren inklusive. Genauso die persönliche Sicherheitsausrüstung, bestehend aus Automatikrettungsweste (SECUMAR 275 N mit Notlicht, Spraycap und PLB), 3-Punkt Lifeline und Seglermesser.

Baustein 5: Rail & Sail

Wir versuchen, möglichst viele attraktive Start-/Zielhäfen so auszuwählen, dass diese umweltfreundlich und entspannt mit der Bahn angefahren werden können. Das gilt insbesondere für unsere Ziele in Deutschland, Frankreich, England und entlang des Ärmelkanals. Überraschend viele europäische Häfen lassen sich mittlerweile innerhalb eines Tages mit der Bahn erreichen, bei früher Buchung oft zu erstaunlich niedrigen Preisen.





X
E-Mail*
Vorname
Nachname